Pflanzanleitungen
Pflanzen-Lieferanten
Ein Garten entsteht
Gartenplaner
Staudenmischpflanzungen
Fachliteratur
Kontakt
Impressum
Werbung
Home

français









 

Brombeeren stellen keine besonderen Bodenansprüche, schätzen aber mittelschwere, durchlässige und leicht saure Böden. Zudem lieben sie einen sonnigen, windgeschützten Standort.

 
Brombeeren werden heute fast ausschliesslich im Container angeboten. Sie können somit – ausser bei gefrorenen Böden in der Winterszeit – das ganze Jahr hindurch gepflanzt werden.

Brombeeren können an Gartenzäunen oder Pflanzgerüsten gezogen werden. Bei Reihenpflanzungen ist zwischen den einzelnen Pflanzen ein Abstand von 3 bis 4 Metern einzuhalten.

Pflanzung

  1. In der Kulturschicht eine Pflanzgrube erstellen und den darunter liegenden Rohboden lockern.
  2. Wurzelballen vom Container (Topf oder Folie) befreien und so in die Pflanzgrube stellen, dass die obere Fläche etwa 5 cm unter das Niveau des gewachsenen Bodens zu liegen kommt.
  3. Ausgehobene Erde evtl. mit wenig gut verrottetem Kompost mischen und wieder einfüllen und Wurzelballen damit überdecken.
  4. Giessmulde erstellen und Pflanze gut angiessen.
  5. Im Pflanzbereich 1–2 l/m2 gut verrotteten Mist oder 2–3 l/m2 reifen Kompost aufbringen.

Schnitt
Abgetragene bzw. vorjährige Ruten müssen im Herbst über dem Boden abgeschnitten werden. Junge Ruten sind gemäss Skizze aufzubinden, wobei bei schwächer wachsenden Sorten eher die so genannte Fächererziehung (rechts), bei stärker wachsenden die Palmettenerziehung (links) in Frage kommt. Seitentriebe auf 2 bis 3 Augen zurückschneiden.

Düngung
Im März wird pro Pflanze eine Handvoll (ca. 60 g) Beerendünger gestreut.

Lieferanten finden Pflanzanleitung als PDF-Datei zum Ausdrucken
 
Zurück zur Übersicht

Infos zu Beerenobstpflanzen
Informationen über das Sortiment von Beerenobstpflanzen, welches in Baumschulen und Gartencentern erhältlich ist, finden Sie im Buch "Pflanzen für unsere Gärten".

Copyright  

Ihre Werbung